Trading 643724 640

Börsengeschäfte sind längst nicht mehr ausschließlich Profis überlassen. Mehr und mehr Privatanleger und Hobbyspekulanten entdecken die Börse für sich. Wer Angst vor Aktien, Derivaten und Co. hat, hat dennoch Möglichkeiten an der Börse zu investieren. Neben „klassischen“ Formen wie Fonds sind neue Formen wie Copy Trading oder andere innovative Handelsinstrumente eine Option. Gerade die derzeit niedrigen Zinsen auf klassische Anlageformen machen Börsengeschäfte für viele interessant.

In Fonds investieren

Nicht nur Anleger die das Risiko scheuen sondern auch solche denen die ganze Börsenwelt schlichtweg zu kompliziert ist können über das investieren in Fonds nachdenken. Die einfachste Möglichkeit in den Aktienmarkt einzusteigen bieten dabei sogenannte ETFs – Fonds die direkt an der Börse gehandelt werden. Dennoch sollte man bei der Auswahl der Aktien schon ein wenig penibel sein. Der DAX mit seinen gerade einmal 30 Unternehmen ist zwar eine naheliegende Wahl, verlässt man sich jedoch nur auf diesen, geht man ein höheres Risiko ein als wenn man andere Aktienmärkte mit in den ETF Fond mischt oder aber von vorn herein auf internationale Index zu setzen. Im Vergleich zu herkömmlichen Investmentfonds zeichnen sich ETFs durch eine günstige Kostenstruktur aus und sind somit zusätzlich attraktiv für Einsteiger.

Copy Trading

Wer sich hingegen schon aktiv am Handel beteiligen möchte aber keinerlei Vorkenntnisse über den Börsenhandel hat, für den scheint Copy Trading ein guter Einstieg zu sein. Das Entscheidende beim Börsenhandel ist natürlich das Wissen, die Erfahrung und die richtige Handelsstrategie. Erfahrene Börsenprofis lassen sich eigentlich ungern in die Karten schauen und behalten ihre Strategien lieber für sich. Viele Einsteiger sind hingegen überfordert und verlieren schnell die Übersicht. Copy Trading bietet Einsteigern die Möglichkeit erfahrenen Tradern im wahrsten Sinne des Wortes in die Karten zu schauen. Profi Trader, sogenannte Signalgeber stellen ihr gesamtes Portfolio öffentlich, gewähren Anfängern somit Einblicke in ihre Strategien und ermöglichen es ihnen diese Strategien 1 zu 1 zu kopieren. Somit ist es ohne viel Vorwissen möglich erfolgreiche Geschäfte an der Börse zu erzielen. Wer sich jedoch ernsthaft für diesen Bereich interessiert sollte sich nach und nach Fachwissen aneignen. Es gibt zahlreiche Online Broker die Copy Trading anbieten und ihren Nutzern auch entsprechende Hilfestellungen und Hintergrundinformationen zur Verfügung stellen.

Stetig neue Handelsinstrumente

Die Finanzbranche war in den letzten Jahren vor allem durch die stetige Entwicklung neuer Finanzinstrumente geprägt. Viele davon wie auch das in den Bereich des Social Tradings fallende Copy Trading sind erst durch das Internet möglich geworden. Ständig gibt es vielversprechende neue Finanzinstrumente, die Anlegern Alternativen zu klassischen Anlageformen geben. Eine weitere Möglichkeit für Anleger ohne große Börsenerfahrung ist das Erwerben von Investment Portfolios. Das Unternehmen Questra Holdings beispielsweise bietet Kunden die Möglichkeit in verschiedene Investment Portfolios zu investieren. Das Unternehmen ist in diversen Investment-Segmenten tätig. Darunter unter anderem Versteigerungen, Immobilienhandel oder An- und Verkauf von Wertpapieren. Mit dem Erwerb eines Portfolios erwirbt man eine Managerleistung des Unternehmens Questra. Die Manager der Questra Holdings generieren dann die Gewinne am Finanzmarkt für die Portfolioeigner. Hier gibt es keine Investitionsgrenzen und es gibt die Möglichkeit einer jährlichen oder sogar wöchentlichen Auszahlung. Für risikoscheue Anleger sicherlich auch eine Alternative.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.