Avalkedit
Die Bank übernimmt die Haftung für definierte Verpflichtungen des Avalkreditnehmers und tritt für ihn ein, wenn der Avalkreditnehmer seine Verpflichtung nicht erfüllt. Der Avalkredit ist ein Instrument der Risikoabsicherung.

Creditreform
Wirtschaftsauskunftei und Inkasso-Dienstleister. Creditreform stellt alle notwendigen Informationen über die Bonität und Finanzstruktur sowie das Umfeld von Unternehmenskunden zur Verfügung. Das Spektrum reicht vom einfachen Handelsregistereintrag bis hin zum Unternehmensrating. Weitere Geschäftsfelder sind Adresshandel und Bonitätsprüfungen von Privatpersonen.

Darlehen
Schuldrechtlicher Vertrag, bei dem ein Darlehensgeber – umgangssprachlich auch Kreditgeber – einem Darlehensnehmer Geld oder Sachen zur vorübergehenden Nutzung überläßt. Bei Gelddarlehen wird in der Regel ein Zinssatz vereinbart, der am Ende des Jahres zu entrichten ist.. Im Rahmen de r Vertragsfreiheit ist auch eine zusätzliche darlehensgebühr möglich. Häufige Darlehensarten sind Endfälliges Darlehen, Annuitätendarlehen, Tilgungsdarlehen, Partiarisches Darlehen, Hypothekendarlehen

Geschäfstunfähigkeit
§104, BGB – Geschäftsunfähig ist:
1. wer nicht das siebente Lebensjahr vollendet hat;
2. wer sich in einem die freie Willensbestimmung ausschließenden Zustand krankhafter Störung der Geistestätigkeit befindet, sofern nicht der Zustand seiner Natur nach ein vorübergehender ist;
3. wer wegen Geisteskrankheit entmündigt ist.

Hypothek
Belastung eines bebauten oder unbebauten Grundstücks mit einem Pfandrecht. Räumt dem Kreditgeber das Recht ein, bei nicht vertragsgemäßer Rückzahlung des Kredits die besicherte Immobilie des Kreditnehmers zu veräußern.

Investor
Der Investor – Kapitalanleger oder Anleger – legt als Kapitalmarktakteuer Geld am Kapitalmarkt an. Anleger lassen sich in verschiedene Gruppen unterteilen, die unterschiedlich am Markt agieren und verschiedene Anlagestartegien verfolgen.
Privatanleger sind Einzelpersonen, wohingegen Institutionelle Anleger oft Banken, Anlagegesellschaften ode Industrieunternehmen sind. Die Anlagemotive können strategisches Investment oder reines Finanzinvestment sein.

Kredit
Zeitliche Überlassung von Geld gegen Zinsen.  Je nach Laufzeit und Art der Rückzahlung sind unterschiedliche Kredite möglich, z.B. Dispositionskredit, Ratenkredit etc.

Kredit und Geschäftsfähigkeit

Realkredit  
Kredit zur Finanzierungvon Wohneigentum. Wird durch Verpfändung der Immobilie gesichert.

Rechtsfähigkeit
Die Rechtsfähigkeit bedeutet, Träger von Rechten und Pflichten zu sein. Alle Menschen sind das mit der Vollendung der Geburt, in der Fachsprache sind das „natürliche Personen”. Juristische Personen werden erst mit der Eintragung in ein Register  rechtsfähig. Beispiele für  juristische Personen sind Kapitalgesellschaften wie die GmbH oder Aktiengesellschaften oder aber auch Vereine, Stiftungen  etc.

SCHUFA
Bei der SCHUFA werden u.a. Angaben über Geschäfte gesammelt, die mit Krediten zu tun haben. Bei einer Kreditvergabe werden der SCHUFA nach Zustimmung des Kunden Daten über den Kredit gemeldet – dies sind beispielsweise bei der Aufnahme eines Kredits die Höhe und die Laufzeit. Ebenfalls erfasst wird die Tilgung des Kredits. Möchte jemand einen Kredit aufnehmen, so startet die Bank erst einmal eine Anfrage bei der SCHUFA. Hier erfährt sie dann u.a., ob der Kreditsuchende bereits bei anderen Banken Kredite hat. Möglicherweise ergibt sich aus dieser Information und der Einkommenssituation des Kunden, dass seine finanzielle Leistungsfähigkeit ausgereizt ist und kein weiterer Kredit vergeben werden kann. Die SCHUFA bietet den Banken die Möglichkeit, sicher und schnell die Kreditwürdigkeit des Kunden zu prüfen und schützt den Kunden damit vor einer möglichen Überschuldung.